Glaubensgrundsätze

 

1. Warum sollte ich sagen, ich bin zu schwach, wenn doch die Bibel sagt:

     Alles vermag ich in dem, der mich kräftigt.   Philipper 4,13 

2. Warum sollte ich irgendeinen Mangel haben, wenn Gottes Wort sagt:

     Mein Gott aber wird alles, was ihr bedürft, erfüllen nach seinem 

     Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.   Philipper 4,19

3. Warum sollte ich noch Angst haben, wenn die Schrift doch klar sagt:

    Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein 

    Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte 

    Hand meiner Gerechtigkeit.  Jesaja 41:10

4. Warum sollte es mir an Weisheit fehlen, wenn doch die Bibel sagt:

    Wenn aber jemand von euch Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der 

    allen willig gibt und keine Vorwürfe macht, und sie wird ihm gegeben. 

    Jakobus 1,5

    Denn der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Mund kommt Erkenntnis 

    und Einsicht.  Sprüche 2,6

5. Warum sollte ich mir Sorgen machen, wenn doch die Schrift klar sagt:

    Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in 

     Gebet  und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der 

     Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen 

     und Sinne in Christus  Jesus. Philipper 4:6-7

  indem ihr alle eure Sorge auf ihn werft! Er ist besorgt für euch. 1.Petr.5,7

7. Warum sollte Satan noch über mich bestimmen, wenn doch Gott sagt:

    Ihr seid aus Gott, Kinder, und habt sie (die Welt) überwunden, weil der,

    welcher in euch ist, größer ist als der, der in der Welt ist. 1.Johannes 4,4

9. Warum sollte ich freudlos u. bedrückt sein, wenn doch die Bibel sagt:

    Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will 

    euch erquicken.  Matthäus 11:28

10. Warum sollte ich in Unfreiheit leben, wenn doch Gottes Wort sagt:

      Für die Freiheit hat Christus uns freigemacht. Steht nun fest und 

     laßt euch nicht wieder durch ein Joch der Sklaverei belasten! Galater 5,1

11. Warum sollte ich mich noch verurteilt fühlen, wenn die Schrift sagt:

      Also gibt es jetzt keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind.

      Römer 8,1

12. Warum sollte ich Angst vor dem Tod haben, wenn doch Jesus sagt:

      Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, 

      der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt 

      an mich, der wird nimmermehr sterben.   Johannes 11,25-26

13. Warum sollte ich unzufrieden sein, wenn doch das Wort Gottes sagt:

      Nicht, dass ich es des Mangels wegen sage, denn ich habe gelernt, 

      mich darin zu begnügen, worin ich bin.   Philipper 4,11

14. Warum sollte ich mich als Verlierer fühlen, wenn doch die Bibel sagt:

      Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn 

      Jesus Christus.  1.Korinther 15,57

15. Warum sollte ich in Trübsal verzweifeln, wenn in der Schrift steht:

      Denn unsre Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige

      und über alle Maßen gewichtige Herrlichkeit.  2 Korinther 4:17

16. Warum sollte ich mich über Unrecht entrüsten, wenn das Wort sagt:

      Sei stille dem HERRN und warte auf ihn. Entrüste dich nicht über den, 

      dem es gut geht, der seinen Mutwillen treibt.  Psalm 37:7

      Mein ist die Rache und die Vergeltung. 5.Mose 32,35

17. Warum sollte ich Angst vor neuen Aufgaben haben, wenn Gott sagt:

      Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.   

      Sprüche 16:3